14. September 2022 | Von Nele Bergmann 

Die ersten Eindrücke aus Kalifornien

Meine Erfahrung und Erlebnisse im ersten Monat in Kalifornien.

Die ersten Eindrücke aus Kalifornien

Angekommen….

Nach einem 13-stündigen Flug am 12.8.2022 zusammen mit meiner Kommilitonin Alina aus Stuttgart, haben wir den Flughafen in Los Angeles endlich erreicht. Wir waren sehr kaputt und niedergeschlagen von der langen Reise, weshalb wir unsere Koffer von der Gepäckausgabe holten und uns mit einem Flughafen-Shuttle direkt zu unserem Hotel fahren ließen. Wir verbrachten die ersten drei Tage in LA bevor wir zu unserem Apartment nahe der Universität fuhren. Der erste Tag war für uns beide aufgrund der starken Zeitverschiebung von 9 Stunden sehr hart. Wir entschieden uns für den Strand. Bevor wir uns auf dem Weg zum Strand gemacht hatten, holten wir noch unser Mietauto für die komplette Zeit in den USA ab. Anschließend ging es dann zum Venice Beach, einer der bekanntesten Strände in Los Angeles.
Die restlichen Tage in LA stand Sightseeing und Shopping auf unserem Plan. Wir fuhren die wichtigsten Punkte mit dem Auto ab:

  1. Hollywoodzeichen
  2. Walk of Fame
  3. Griffith Observatory
  4. Beverly Hills
  5. Sunset Stripe

Am 17. August holten wir unsere zwei weiteren Mitbewohnerinnen Anne und Alina am Flughafen ab und fuhren zusammen zu unserer Unterkunft nach Port Hueneme. Ab hier fing die Reise schließlich richtig an.

Unsere ersten Ausflüge

Für den ersten Monat haben wir schon recht viel gesehen, dass liegt auch daran, dass wir immer nur von Dienstag bis Donnerstag Uni haben:)))

Unser erster Ausflug ging in unsere Nachbarstadt Ventura, eine kleine Stadt mit vielen süßen Boutiquen, Restaurants und gemütlichen Bars. Wir schlenderten durch die Hauptstraße von Laden zu Laden und aßen Sushi zum Abend. Diese Stadt bietet sich auch sehr gut zum Ausgehen an, wenn man eher ein Bargänger statt ein Partytyp ist.

Der zweite Ausflug begann mit einer 40-minütigen Autofahrt nach Malibu. Dies ist eine sehr reiche Gegend mit vielen beeindruckenden Villen und Strandhäusern. Wir entschieden uns an den Zuma Strand direkt in Malibu zugehen. Wir gingen im Meer baden, spielten Football und sonnten uns auf unseren Strandtüchern. Am Abend fuhren wir noch ein Stück weiter zum Malibu Pier, aßen dort eine Kleinigkeit und genossen den Sonnenuntergang.

Unser erster richtiger 5-stündiger Roadtrip ging über ein Wochenende nach San Francisco. Wir wohnten in einem kleinen Hotel direkt in der Stadt und schauten uns in drei Tagen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten an. Zuerst fuhren wir mit dem Cable Car durch die Stadt, dies ist ein Must to Do. Zudem fuhren wir mit dem Schiff auf dem Pazifik zur bekannten Gefängnisinsel Alcatraz. Wir liefen einmal über die Golden Gate Bridge und machten dort viele schöne Bilder. Zudem gibt es in der Stadt eine Menge toller Fotospots, welche einfach für uns beeindruckend waren. Am Abend hielten wir uns meistens in der Downtown von San Francisco auf.
Auf dem Heimweg fuhren wir noch einen Umweg zum Yosemite Nationalpark. Dieser Anblick hat sich auf jeden Fall sehr gelohnt.

Die restliche Zeit haben wir sehr viel bei uns in der Unterkunft verbracht. Wir kochten viel zusammen, genossen etliche Stunden am Strand (Port Hueneme Beach)direkt gegenüber von unserer Wohnung und hatten jede Menge weitere lustige Abende auf unserer kleinen Terrasse.

Uni-Leben

Am 18. August hatten wir unseren Einführungstag an der Universität. Uns wurden wichtige Informationen vermittelt, wir haben Willkommen- Geschenke erhalten und bekamem zum Schluss noch eine komplette Campus Führung. Es war ein toller Tag mit vielen unterschiedlichen und neuen Eindrücken für uns. Der richtige Unterricht begann dann am 22. August.

Der erste Monat war eine echt anstrengende Zeit, wir bekamen jede Woche in jedem Modul Aufgaben auf, welche anschließend auch benotet wurden. Im ersten Moment erschien mir alles sehr viel aber da ich nur drei Tage in der Woche Uni habe, schaffte ich es bis jetzt immer die kompletten Aufgaben in den freien Tagen zu erledigen.
Außerdem gibt es neben der Uni viele Freizeitangebote wie Volleyball oder auch Tagesausflüge zum Beispiel nach Santa Monica an denen man teilnehmen kann.

Im Ganzen haben mir die ersten Uniwochen viel Spaß gemacht und ich bin auf die weiteren Wochen schon sehr gespannt…..

Ähnliche Artikel

California State University Channel Islands – Camarillo

Vanessa spent her semester abroad at the CSUCI – California State University Channel Islands, Camarillo, USA.
Mehr
Von Vanessa Hoja
27. November 2019

Camarillo: California Dreamin‘

Welcome to the coolest Blog about the most amazing state in the USA: California!
Mehr
Hochschule Macromedia
Von Berna, Neele und Valeria
4. September 2018 - 4 Minuten zu lesen

Camarillo: Our California-Vibes and more

Anyway, there are two other topics we have to mention here. Last week we had a person at our univers...
Mehr
Hochschule Macromedia
Von Berna, Neele und Valeria
14. November 2018 - 3 Minuten zu lesen